Wir schreiben Kalender –
schreiben Sie mit und gewinnen Sie
eines von drei Sechs-Worte-Tagebüchern 2019




Inspiriert von der Idee Ernest Hemingways, eine Geschichte in nur 6 Worten zu erzählen, riefen wir in mehreren Schreibaufrufen zum Mitschreiben von Mein wundervolles Sechs-Worte-Tagebuch 2019 auf:


Wir fragten: Wie lauten Ihre 6 Worte über:

- das Sechs-Worte-Tagebuch 2018
- das Überwinden von Schreibblockaden
- ein Schreibritual
- eine einschneidende Lebenserfahrung
- Ihre Lebensphilosophie?

Durch die hohe Anzahl an Einsendungen aus Deutschland, Polen, Österreich und der Schweiz konnten leider nicht alle veröffentlichungswürdigen 6-Worte-Texte im Tagebuch berücksichtigt werden – vielen Dank an alle, die Texte geschickt haben. Es war eine besondere Freude, die Beiträge zu lesen, und eine faszinierende Herausforderung, die Sechs-Worte-Texte so auszuwählen, dass daraus ein stimmiges Ganzes entsteht.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass es aus Budgetgründen leider nicht möglich ist, allen im Tagebuch vertretenen Sechs-Worte-Autoren und -Autorinnen ein kostenloses Belegexemplar zur Verfügung zu stellen.


Die Gewinner und Gewinnerinnen
des Sechs-Worte-Schreibaufrufs 2019:

Caroline Beret, Silvia Edinger, Gabriele Fett, Elke Heinze, Margit Heumann,
Michael Köhler, Maria Kremminger, Alena Riha,
Markus L. Schmid, Julia Schmidt, Theres Schönauer,
Henriette Tomasi, Vera Weinzettl, Ilse Zöchmann


Beispiele

Hier eine kleine Auswahl an 6-Worte-Texten der TagebuchgewinnerInnen
(Aufrufe im Sechs-Worte-Tagebuch 2018, Falter, online, eXperimenta, Autorenwelt):

Rückmeldung zum Tagebuch 2018

Tagebuch im Tragetuch – Worte werden flügge (Theres Schönauer)

Begeistert gelesen, inspiriert worden, Geschichten entstehen (Vera Weinzettl)

Schreiben macht zufrieden. Schreiben hellt auf (Gabriele Fett)

sechs striche so klein eine geschichte (Ilse Zöchmann)



In dunklen Tälern unerwartet Wunder erleben (Silvia Edinger)

Zwischen den Zeilen weint ein Kind (Michael Köhler)

2016: Magenspezialist
2017: Psychotherapeut
2018: Scheidungsanwalt
(Caroline Beret)


Achterbahnfahren ist wie das Leben erfahren (Margit Heumann)

Manchmal muss man sich selbst aufhelfen (Alena Riha)

In einem Fenster brennt noch Licht (Julia Schmidt)

Wie man anfängt? Arsch auf Sitzfläche! (Markus L. Schmid)

Gestern mit dir, heute allein, aufgewacht (Maria Kremminger)

Wenn das Alter anklopft, wage Neues (Elke Heinze)

Widerstand gegen die Entzauberung der Welt (Henriette Tomasi)



Teilnahmebedingungen: Die Teilnehmenden erklärten sich mit einer Veröffentlichung einverstanden und konnten bis zu vier Beiträge übermitteln, anonyme Beiträge wurden nicht berücksichtigt. Die GewinnerInnen werden auf der Homepage und im jeweiligen Tagebuch genannt und wurden bereits schriftlich verständigt.

Das nächste Sechs-Worte-Tagebuch 2020
erscheint voraussichtlich im Oktober 2019 bei Ebbe & Flut Textwerkstatt Wien.

Weitere Info zum Kalenderprojekt

E-Mail:
office@ebbeundflut.at

Der nächste Schreibaufruf startet im Februar 2019 (mehr demnächst).

Schreiben auch Sie wieder mit und gewinnen Sie dabei vielleicht
Ihr 6-Worte-Tagebuch 2020.
Wir sind gespannt uns auf Ihre Beiträge!

 
Oben Home Ebbe & Flut Textwerkstatt